Kommunikation als der Schlüssel zum Erfolg eines Unternehmers

Kommunikation

Unternehmen als Schlüssellöcher – ohne passenden Schlüssel

Schaue Dir das Foto einmal genauer an, Du wirst sehen, dass es sich um ein Hochhaus handelt, vielleicht sogar um das Firmengebäude des Unternehmens XY. Wer abstrakt denkt und hinschaut, sieht, dass dieses Gebäude durch die Perspektive ebenso einem Schlüsselloch ähnelt. Was aber, wenn nun kein passender Schlüssel vorhanden ist?

Davon ausgehend, dass das Unternehmen dieses Schlüsselloch ist, ist unter den möglichen Themen also der geeignete Schlüssel wie z.B. die Kommunikation gemeint. Doch welche Kommunikation? Zunächst die zwischen Chef*in und Mitarbeiter*innen, zum anderen die Kommunikation zwischen den Mitarbeiter*innen, sowie auch zwischen dem Unternehmen und den Kunden*innen.

Bei jedem Thema, um im Bild zu bleiben, bei jedem Schlüssel, ist nicht klar, ob die Kommunikation in den jeweiligen Bereichen wirklich immer passt. Ein Unternehmen funktioniert jedoch nur, wenn letztlich alle Schlüssel passen und jeder – Inhaber*in, Mitarbeiter*innen, Kund*innen usw.) sich ausreichend wechselseitig informiert fühlen.

Ist das immer der Fall? Die Realität ist doch eher so, dass trotz zum Teil fehlender oder hakeliger Schlüssel die Unternehmen noch eine ganze Zeitlang leidlich funktionieren. Das hat sehr oft mit den beteiligten Menschen zu tun, die häufig die sogenannten „Extra-Meter gehen“, also die Firma trotz Störungen noch laufen lassen. Allerdings, und auch dass ist dann eine Folge, die menschlich absolut nachvollziehbar ist: Wenn nicht über kurz oder lang eine Verbesserung der Lage von den entscheidenden Stellen (und das sind nun mal die Inhaber*innen) eingeleitet wird, gibt es die stille Flucht der Mitarbeiter. Das Resultat: Der/die Inhaber*in steht nur noch mit einer Rumpftruppe da, wenn überhaupt.

Gerade jetzt sehen wir die Folgen eindrücklich, bei vielen Restaurants, die Mitarbeiter*innen zu lange als einfach austauschbares Gut behandelt haben. Jetzt, wo die Mitarbeiter*innen überall eine vergleichbare Arbeit finden, werden sie nicht mehr zu dem Betrieb gehen, der in der Vergangenheit die Wünsche der Mitarbeiter*innen nicht ausreichend berücksichtigt hat.

Kleine Anmerkung: Diese Wünsche sind meiner Erfahrung nach oft NICHT, 25 % Lohnerhöhung, 13 Tage mehr Urlaub oder das nächste neue Firmenauto zu bekommen, diese Wünsche sind meistens ganz bescheiden.

Regelmäßig wollen Mitarbeiter*innen lediglich mehr Informationen und mehr über die Strategie des Unternehmens erfahren. Auch über grundsätzliche Zahlen und einen angemessenen, persönlichen kommunikativen Austausch erwarten die Menschen heutzutage.

Die Restaurants, die jetzt geschlossen wurden, schlossen nicht wegen fehlender Mitarbeiter*innen, sondern weil die Inhaber*innen sich in der Vergangenheit nicht ausreichend um ihre Leute gekümmert haben. Die früheren Mitarbeiter*innen haben sie nicht (mehr) als attraktive*n Arbeitsgeber*in empfunden und arbeiten nun woanders. Und kann man das den Menschen verdenken?

Finde den richtigen Schlüssel!

Manchmal ist es nicht einfach, die anstehenden Probleme zu sehen beziehungsweise zu erkennen, im Besonderen, wenn man ständig im Tagesgeschäft „mit Feuerlöschen“ beschäftigt ist. Die Inhaber*innen sagen sehr oft: „Ich habe keine Zeit, mich um die Strukturen (also die richtigen Schlüssel) zu kümmern“. Allerdings sollte auch klar sein: Ein Problem, das man dauerhaft ignoriert, hat nicht die Eigenschaft, von alleine zu gehen, sondern wird nur größer…

Fazit

Gehöre nicht zu den Inhaber*innen, die fehlende Mitarbeite*innen bemängeln, sondern kümmere Dich jetzt um eine gute Kommunikation und schaffe attraktive Positionen in Deinem Unternehmen. Schaffe eine attraktive Struktur, die Dir, Deinen Mitarbeiter*innen und auch letztlich Deinen Kund*innen gefällt.

Du hast es jederzeit in der Hand, den hakeligen Schlüssel wieder einfach und problemlos im Schloss drehen zu können. Du musst nur anfangen und den ersten Schritt tun.

Hier kann ich Dir, Deinen Mitarbeiter*innen und damit Deinem Unternehmen helfen. Als richtiger Schlüssel unterstütze ich Dich mit meiner jahrelangen Expertise als Unternehmer, Kommunikationscoach und Unternehmensberater. Gemeinsam haben wir den Schlüssel – und zwar zu Deinem Erfolg auf persönlicher, zwischenmenschlicher und unternehmerischer Ebene.

 

5/5 - (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren:

Kunden Gewinn Mitarbeiter

Kunden Gewinn Mitarbeiter

Kunden Gewinn Mitarbeiter Kunden – Gewinn -Mitarbeiter? In der Literatur und in der „realen Wirtschaft“ findet die Diskussion um die Frage nach

Fehlerkultur im Unternehmen

Fehlerkultur im Unternehmen

Fehlerkultur im Unternehmen Jeder von Ihnen weiss: Irren ist menschlich. Niemand ist perfekt, und so unterlaufen uns immer wieder Fehler. Auch in

Mitarbeiterbefragungen Unternehmen

Mitarbeiterbefragungen Unternehmen

Mitarbeiterbefragungen Unternehmen Mitarbeiterbefragungen im Unternehmen sind wichtig. Denn: Sie führen nicht nur eine Firma, sondern auch ein Team aus Beschäftigten. Sie als

Über den Autor

Kerk Behrens

Mit über 30 Jahren Erfahrung & Expertise in der Gründung und Beratung von KMUs, ist Kerk Behrens Ihr Unternehmensberater. In seinen Blogs stellt er Ihnen Themen & Tipps rund um das Unternehmertum vor.

Das Inhaltsverzeichnis

Möchten Sie, dass wir Sie kostenlos beraten?

724


    Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.