E-Mail

info@unternehmerberater.expert

Telefon

+49 (0)40 80 90 31 9016

Teambefragung selber machen

Teambefragung selber machen

Teambefragung selber machen? Fakt ist: Eine Befragung der Mitarbeiter ein wertvolles Tool ist. Vielleicht sogar das wertvollste Tool, dass Ihnen zur Verfügung steht, gibt es Ihnen doch Auskunft über die Stimmung unter Ihren Beschäftigten. Gibt es z.B. Mobbing oder Burnout, Belastungserscheinungen etc.? Finden Sie es heraus mit einer Umfrage – und erfahren Sie hier, welche Vor- und Nachteile diese hat.

Diese Dinge zu erfahren, ist der große Vorteil einer Team survey. Ihr „Nachteil“: Haben Sie einmal erfahren, dass es tatsächlich z.B. Mobbing oder Burnout gibt, müssen Sie handeln. Sie dürfen diese Themen nicht unter den Firmenteppich kehren. Es ist in der Tat Ihre Pflicht, sogar Ihre oberste Priorität, diese negativen Störungen schnellstmöglich zu adressieren und erfolgreich zu eliminieren.

Warum sollte ich eine Mitarbeiterbefragung durchführen?

Glauben Sie es oder nicht: Gerade das Offenlegen der oben genannten Punkte ist Ihr größter Vorteil, wenn Sie eine Teambefragung selber machen. Warum? Sind diese Themen erst einmal erkannt und nach außen (also Ihnen) kommuniziert worden, können erste Schritte unternommen werden, diese Themen erfolgreich anzugehen. Das langfristige Resultat: Ein besseres Betriebsklima und:

  • Zufriedene Mitarbeiter, die wieder gerne und belastungsfrei zur Arbeit kommen
  • Beschäftigte, die sich von Ihnen ernstgenommen & verstanden fühlen
  • Sie erfahren, wo die individuellen Probleme im Unternehmen liegen
  • Sie haben eine objektive Grundlage für zukünftige Maßnahmen

Ich finde Mitarbeiterumfragen unnötig – die Gegenposition

In Gesprächen mit Chefs ist mir aufgefallen, dass v.a. die ältere Generation kein großer Freund von anonymen Mitarbeiterumfragen ist: „Umfragen machen wir selber, bei mir im Team läuft alles super!“ Start-ups und damit meist jüngere Unternehmer „stürzen“ sich dagegen auf diese Umfrage, durchgeführt von einem objektiven Dritten, weil sie sich optimieren möchten. Warum also Contra?

  • Die Fragen können zu kompliziert, lang, tendenziös sein
  • Die Fragen sind nicht anonym, wenn ein Inhouse Projektmanager diese auswertet
  • Die Fragen sprechen oft keine kritischen Themen (Führungsqualitäten der Chefs etc.) an
  • Und sind oft ohne psychologischen Input und damit ohne Firmenmehrwert erstellt worden

Alles valide Punkte, und dennoch: Eine Umfrage unter den Mitarbeitern durchführen zu lassen, macht immer Sinn! Wichtig dabei ist, dass zu jeder Zeit die Anonymität der Teilnehmer gewahrt ist. Sollte auch nur 0,1% Risiko bestehen, dass Sie oder ein Projektmanager erfahren können, wer wie geantwortet hat, können Sie die Befragung auch gleich sein lassen. Die wichtigen Stressthemen werden Sie so nie erfahren – und damit auch nicht ein optimiertes Betriebsklima und glückliche Mitarbeiter haben.

Gehören Sie also stattdessen zu den Unternehmenschefs, deren Mitarbeiter jeden Morgen und jeden Tag motiviert und zufrieden zur Arbeit kommen. Seien Sie der Chef, dessen Beschäftigte sich zu 100% mit Ihrem Unternehmen identifizieren! Rufen Sie mich deshalb noch heute für Ihre persönliche Umfrage-Offerte an unter +49 (0)40 80 9031 9016, schreiben Sie mir hier oder buchen Sie Ihren persönlichen Termin gleich hier https://calendly.com/umfragemaus/erstgespraech?month=2021-03

Das könnte Sie auch interessieren:

Mitarbeiter finden

Mitarbeiter finden

Die richtigen Mitarbeiter finden – aber wie? Wussten Sie, dass laut einer Gallup-Umfrage aus dem Jahr 2018 sieben von zehn Mitarbeitern nicht

Entscheidungsfindung Mitarbeiter

Entscheidungsfindung Mitarbeiter

Als Unternehmensberater kenne ich mich bestens mit Beratungsprozessen aus. Diese finden nicht nur zwischen einem Unternehmenschef und seinem Berater statt, sondern auch

Über den Autor

Kerk Behrens

Mit über 30 Jahren Erfahrung & Expertise in der Gründung und Beratung von KMUs, ist Kerk Behrens Ihr Unternehmensberater. In seinen Blogs stellt er Ihnen Themen & Tipps rund um das Unternehmertum vor.

Möchten Sie, dass wir Sie kostenlos beraten?


    Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.