E-Mail

info@unternehmerberater.expert

Telefon

+49 (0)40 80 90 31 9016

Kanzlei-Michaelis-98

Unternehmen unterlassene Entscheidungen

Jede Entscheidung, die Sie als Unternehmenschef treffen, soll und muss für das Wohl Ihrer Firma getroffen werden. Das können für Sie angenehme Entscheidungen sein, aber auch solche, die Ihnen Bauchschmerzen bereiten. Ein Beispiel: in Ihrem Unternehmen gibt es einen Mitarbeiter, der Ihnen ans Herz gewachsen ist. Dieser liefert allerdings keine umsatzsteigernde Arbeit mehr ab.

Trotzdem sträuben Sie sich, diesen Mitarbeiter zu entlassen. Warum? Weil Sie Ihn durch eine emotionale Brille betrachten. Eine andere Situation: ein Dienstleister, mit dem die Unternehmensfamilie verwandt oder befreundet ist, erbringt zum Teil deutlich schlechtere Leistungen als ein neutraler & professioneller Drittanbieter. Dennoch wird diesem Dienstleister nicht gekündigt.

Auch hier ist der Grund, dass Sie diesem Dienstleister emotional zu nahestehen. Möglicherweise hat er/sie aber auch ein Druckmittel, mit dem er/sie Sie davon abhalten will, ihn/sie vor die Tür zu setzen. Unabhängig von der Ausgangssituation kann das Ergebnis identisch ausfallen. wenn nicht sofort, dann in naher Zukunft. Dieser Kredit wird Ihnen schlimmstenfalls das Unternehmer Genick brechen.

Unterlassene Entscheidungen – was kann ich darunter verstehen?

Das Treffen von Entscheidungen obliegt in den meisten Fällen dem Management einer Firma. Wie oben erwähnt, ist das Ziel einer solchen Entscheidungsfindung und Entscheidungstreffung, das wirtschaftliche Wohl des Unternehmens zu sichern. Eine solche Problemlösung ist nicht immer einfach und in vielen Fällen sogar sehr komplex. Stellen Sie sich diesen Prozess als Schachspiel vor.

Oft ist nicht die Entscheidung, die genau jetzt für den Unternehmenserfolg die Richtige erscheint, auch tatsächlich sinnvoll. Der Erfolg kann sich auch erst in einigen Monaten abzeichnen. Treffen Sie in einer solchen Situation die falsche Entscheidung oder unterlassen eine Entscheidung sogar, kann diese sich in einigen Monaten oder Jahren rächen. Z.B. dann, wenn ein Mitarbeiter nicht entlassen wurde:

  • Die Stimmung im Team verschlechtert sich, weil die MA sich benachteiligt fühlen
  • Der Ihnen so wichtige MA ruht sich auf seinen „Chef-Lorbeeren“ aus
  • Die Umsätze fallen weiter, weil der MA nicht mehr 100% gibt
  • Konkret kann das den Unternehmensuntergang bedeuten

Unterlassene Entscheidungen – wie kann ich meinen Kredit abarbeiten?

Wie bei jedem unternehmerischen Problem gilt auch hier zunächst: verschaffen Sie sich einen, wenn möglich, objektiven Überblick über die Situation. Beschaffen Sie sich alle relevanten Informationen. D.h., dass Sie Ihren Unternehmens-Flurfunk bemühen, um von Ihren Mitarbeitern und ggf. Familienmitgliedern deren Eindrücke zu sammeln. Besprechen Sie die Ergebnisse in einem Meeting.

Ganz wichtig: unabhängig von Ihrer möglichen emotionalen Bindung an einen Mitarbeiter oder gar einen Verwandten/Freund müssen Sie lernen, diese Emotionen auf eine Sachebene zu verlagern. Ihre Gefühle und Befindlichkeiten dürfen im anschliessenden Entscheidungsprozess keine Rolle spielen. Beachten Sie im Umgang mit dem MA/dem Familienmitglied/dem Freund auf folgende Dinge:

  • Lassen Sie sich vom MA etc. nicht emotional unter Druck setzen
  • Hören Sie auf die Meinungen Ihres Mitarbeiterteams zur betroffenen Person
  • Sehen Sie ihn/sie als professionellen Drittanbieter, der eine Dienstleistung erbringt
  • Befolgt er/sie Ihre Spielregeln nicht, bleibt Ihnen nur die Möglichkeit der Entlassung

Wie bei jeder unternehmerischen Herausforderung gilt auch hier: betrachten Sie Ihr unternehmerisches Problem/Thema aus der Sicht Ihres Unternehmens und nicht aus Ihrem persönlichen Blickwinkel. Wenn Sie bei dieser Betrachtung ein objektives Auge benötigen, melden Sie sich bei mir unter +49 (0)40 8090319016 oder schreiben Sie mir hier

Das könnte Sie auch interessieren:

Virtueller Personal Assistant

Virtueller Personal Assistant

Virtueller Personal Assistant Delegieren ist eines meiner Lieblingswörter. Wer delegieren kann, schafft sich nötige Freiräume, um sich, gerade als Unternehmenschef, die Zeit

Social Media Kampagne

Social Media Kampagne

Social Media Kampagne Online-Präsenz ist inzwischen das Zauberwort für die meisten Unternehmen – und dazu gehört immer mehr auch eine Präsenz in

Mitarbeiter entscheiden selbst

Mitarbeiter entscheiden selbst

Mitarbeiter entscheiden selbst „Entscheide selbst!“ Ein Satz, der so einfach klingt, das aber alles andere als sein kann. Das gilt auch für

Über den Autor

Kerk Behrens

Mit über 30 Jahren Erfahrung & Expertise in der Gründung und Beratung von KMUs, ist Kerk Behrens Ihr Unternehmensberater. In seinen Blogs stellt er Ihnen Themen & Tipps rund um das Unternehmertum vor.

Möchten Sie, dass wir Sie kostenlos beraten?


    Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.