E-Mail

info@unternehmerberater.expert

Telefon

+49 (0)40 80 90 31 9016

Social Media Kampagne

Social Media Kampagne

Online-Präsenz ist inzwischen das Zauberwort für die meisten Unternehmen – und dazu gehört immer mehr auch eine Präsenz in den Sozialen Medien, wie Facebook, LinkedIn und Instagram. Warum? Vor allem „Insta“ und Facebook sprechen die jüngere Generation/Generation Z an, die hier quasi zuhause ist. Diese jungen Menschen sind nicht nur die potentiellen neuen Mitarbeiter.

Sie sind auch potentielle neue Kunden. Doch wie schaffen Sie es, eine Social Media Kampagne auf die Beine zu stellen, die – wie die Youngster sagen – „viral“ geht? Letztlich handelt es sich bei einer Kampagne in den sozialen Netzwerken um nichts anderes, als eine gut durchdachte und perfekt inszenierte Marketingkampagne. Also etwas, dass jedes Unternehmen ohnehin tun sollte.

Dennoch gibt es hier Dinge, auf die Sie bzw. Ihr/e Beauftragte/r für Social Media unbedingt beachten sollte. Wie bei jedem Marketing steht auch hier die Zielgruppe im Vordergrund. Diese muss im Vorfeld definiert werden. Schließlich macht es wenig Sinn, wild drauflos zu tweeten, wenn Sie gar nicht wissen, wen Sie eigentlich abholen wollen. Zum Glück gibt es für Social Media einen Leitfaden.

So funktioniert Ihre Kampagne auf Social Media

Zur Zielgruppe: Hier kann es Sinn machen, sich eine sogenannte Buyer Persona auszudenken. Diese fiktive Person stellt den perfekten Endkunden dar, der genau weiß, was er von Ihnen möchte. Haben Sie darauf aufbauend Ihre Social Media-Kampagne gestartet, helfen Ihnen später die Audience Insights dabei, Ihre Zielgruppe noch genauer zu definieren und einzugrenzen.

Neben der Zielgruppe ist es selbstverständlich auch wichtig, zu wissen, was das Ziel Ihrer Kampagne sein soll. Oberste Priorität: Sie wollen, dass Ihre Follower mit Ihnen und Ihrem Unternehmen interagieren. Nur so können Sie mit der Zeit eine Beziehung zu ihnen aufbauen – gewissermaßen, wie auch mit Kunden in der analogen Welt. Um dies zu erreichen, sollten Sie auf Folgendes achten:

  • Erhöhen Sie Ihren Seitentraffic
  • Achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Hashtags setzen
  • Steigern Sie kontinuierlich Ihre Bekanntheit in den sozialen Medien
  • Erzielen Sie Handlungen, z.B. durch Link-Klicks, Käufe, Buchungen etc.

Gehen Sie mit Ihrem Unternehmen viral!

Haben Sie diese Schritte geplant und umgesetzt, gilt es, sich zu überlegen, wie Sie sich und Ihr Unternehmen präsentieren möchten. Wollen Sie seriös bleiben oder doch lieber „locker flockig“? Sollen Ihre Follower geduzt oder doch besser gesiezt werden? Entscheiden Sie sich für „Du“, müssen Sie darauf achten, den richtigen Ton, inkl. Memes und GIFs, zu treffen!

Idealerweise haben Sie hierfür einen Social Media-Experten, der diese Sprache auch wirklich beherrscht. Nach diesen drei Schritten können Sie nun zielgruppengerechte Themen definieren, die wichtig für die entsprechenden Postings sind. Schließlich sollen diese Posts und Stories von so vielen Menschen, die Ihnen folgen, geteilt und geliket werden. Achten Sie also darauf, dass:

  • Die Posts zum Ziel Ihrer Social Media Kampagne passen
  • Und Ihre Follower zum Teilen und Liken der Inhalte animieren
  • Sie einen klaren Nutzen bieten & z.B. Fragen der Kunden thematisieren
  • Sie zu Ihrem Unternehmen passen, also Themen ansprechen, die zu Ihnen passen

Suchen Sie sich Ihre perfekte Plattform aus!

Dies ist vielleicht mit am Wichtigsten. Sie können sich hier auf verschiedenen Plattformen „austoben“. Dabei eignet sich Facebook ideal, um eine virtuelle Visitenkarte zu hinterlassen. YouTube wiederum ist optimal, wenn Sie durch Videos auf sich aufmerksam machen wollen. Wer regelmäßig tweetet, kann wichtige Infos und Neuigkeiten in wenigen Sekunden an die Zielgruppe entsenden.

Ebenfalls wichtig: Finden und nutzen Sie die richtigen Hashtags. Diese sind unter anderem für Instagram, Twitter und LinkedIn entscheidend. Versuchen Sie dabei, die „goldene Mitte“ zu finden. Hier gilt: Hashtags mit mehr als 100.000 Einträgen können Sie in der Masse untergehen lassen. Mit Hashtags mit weniger als 1.000 Einträgen werden Sie wahrscheinlich gar nicht gesucht.

Ist das erledigt, müssen Sie einen Zeitplan festlegen. Wann wird gepostet? Gibt es ein Thema, das an einem besonderen Wochentag angesprochen werden soll? Und: Achten Sie darauf, dass regelmäßig gepostet wird. Reagieren Sie auf Kommentare mindestens mit einem Like, beantworten Sie auf jeden Fall auch negative Kommentare. Dann steht der Social Media Kampagne nichts mehr im Weg.

Überlegen Sie gerade, eine erfolgreiche Social Media-Kampagne zu starten? Wissen Sie noch nicht genau, wer Ihr perfekter Zielkunde ist? Oder benötigen Sie vielleicht einen Rat in einem anderen Unternehmenssektor? Dann rufen Sie mich noch heute an unter +49 (0)40 80 9031 9016, schreiben Sie mir hier oder vereinbaren Sie Ihren Termin sofort unter https://calendly.com/umfragemaus/60min

Das könnte Sie auch interessieren:

Mitarbeiter finden

Mitarbeiter finden

Die richtigen Mitarbeiter finden – aber wie? Wussten Sie, dass laut einer Gallup-Umfrage aus dem Jahr 2018 sieben von zehn Mitarbeitern nicht

Entscheidungsfindung Mitarbeiter

Entscheidungsfindung Mitarbeiter

Als Unternehmensberater kenne ich mich bestens mit Beratungsprozessen aus. Diese finden nicht nur zwischen einem Unternehmenschef und seinem Berater statt, sondern auch

Über den Autor

Kerk Behrens

Mit über 30 Jahren Erfahrung & Expertise in der Gründung und Beratung von KMUs, ist Kerk Behrens Ihr Unternehmensberater. In seinen Blogs stellt er Ihnen Themen & Tipps rund um das Unternehmertum vor.

Möchten Sie, dass wir Sie kostenlos beraten?


    Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.